Facebook

News & Press

VOLKSBILDUNG ist das Lösungswort unserer Tage!
Zeitungen und Zeitschriften, politische Parteien und Bildungsvereine wetteifern miteinander, um dem Zuge nach erhöhter Kultur treu Folge zu leisten. Durch Schaffung von Fach- und Vereinsbüchereien, durch Organisierung von Vortrags- und Unterhaltungsabenden wird das Verlangen nach geistigen Werten zu fördern gesucht.
Leider ist dieser Ansatz zur freien Fortbildung auf einige wenige Städte beschränkt geblieben.
Bei uns auf dem flachen Lande weckte wohl das Wehen der Kultur Bildungsappetit; doch… Appetit allein macht nicht satt.
Deshalb gilt es ohne Zaudern die wahre, allgemeine Bildung des Volkes in die Hand zu nehmen.
Das einzige Mittel zur Weiterbildung, dessen die Landbewohner sich mit Nutzen bedienen können, ist die freie öffentliche Bibliothek.
Sie steht allen Bevölkerungsschichten offen, sie dient jedem Geschmack und jedem Bildungsdrang; sie überläßt dem Einzelnen die Zeit und den Ort, wann und wo er lesen will; sie legt dem Leser keine Verpflichtungen auf; Gründung und Unterhalt fordern dank der modernen Vervielfältigungstechnik nur ein schwaches Kapital.
Deshalb soll jedes Dorf seine Bibliothek haben!

Franz Josef Felten, teacher and popular education association activist, (*16.05.1888 – †23.07.1919). In: Ländliche Volksbibliotheken : Beitrag zur Lösung der Volksbildungsfrage. – Luxemburg : V. Bück, 1915, p. [3].